Schwere Knochen – gibt es das wirklich?

| Keine Kommentare




Viele werden es schon einmal gehört oder sich selbst dieser Ausrede bedient haben: Ich habe schwere Knochen, deswegen wiege ich zu viel. Doch handelt es sich hier wirklich um eine erfundene Erklärung oder gibt es schwere Knochen wirklich?

Schwere Knochen

Es ist ein Fakt, dass das weibliche Skelett circa 12 Prozent des gesamten Körpergewichts ausmacht. Bei einer durchschnittlich schweren (oder leichten) Frau beträgt das Eigengewicht des Skeletts somit circa 7 Kilogramm. Bei Männer macht das Skelett ungefähr 15 Prozent des Gesamtgewichts aus. Doch auch wenn sich die Knochenzusammensetzung teilweise unterscheiden kann, macht dieser Unterschied in Extremfällen höchstens eine Varianz von 2 Kilogramm aus; schwere Knochen als Ursache für Übergewicht anzuführen, muss also eher in die Welt des Wunschdenkens verschoben werden.

schwere Knochen

Mehr Belastung = schwere Knochen

Knochen verhalten sich ähnlich wie Muskeln. Je intensiver das Knochenskelett während der Lebensjahre belastet wird, desto stärker und eben schwerer entwickeln sich auch die einzelnen Knochen. Wer in seinem Leben also im wahrsten Sinne des Wortes Knochenarbeit leistet, der darf sich an einem schwereren Skelett erfreuen – hat also wirklich schwere Knochen.

So wird beispielsweise das Knocheskelett eines Astronauten deutlich weniger wiegen als bei einem Bauarbeiter. Dies ist unter anderem ein Grund, weswegen Astronauten nach langen Weltall-Aufenthalten ein intensives körperliches Training absolvieren müssen, um nicht unter der Last des eigenen Gewichts zusammenzubrechen. Knochen besitzen die Eigenschaft, sich relativ schnell zurückzubilden, jedoch auch schnell an Masse und Struktur zuzunehmen.

Aufbau von Knochen

Grundsätzlich bestehen Knochen zur Hälte nur aus Wasser. Gute 10 Prozent macht Knorpelgewebe aus. Der Rest setzt sich aus Fett und diversen Mineralien zusammen. Insbesondere Kalzium ist hier zu erwähnen. Das gesamte Knochenskelett macht während des Erwachsenwerdens eine erhebliche Wandlung durch. So besitzen Kinder nach der Geburt circa 350 Knochen und Knorpel. Diese wachsen im Kindes- und Jugendalter allmählich zusammen, sodass Erwachsene nur noch 206 Knochen aufweisen. Der Steigbügel ist mit einer Länge von 3 Millimetern der kleinste aller sich am Menschen befindlichen Knochen. Der größte Knochen befindet sich im Bein, im Oberschenkel. Er entspricht einer Länge von guten 40 Zentimetern und kann Belastungen von weit über 1,5 Tonnen standhalten.

Kinesiologie für die Naturheilpraxis

Price: EUR 59,95

5.0 von 5 Sternen (3 customer reviews)

55 used & new available from EUR 50,95

Titelbild: Tabbo107 cc


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.